Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Einführung

Bereiche erklärt

Metadaten-Felder erklärt

Medieneintrag editieren

Register «Pflichtfelder»

Register «ZHdK»

Register «Objekt»

Register «Personen»

Register «Rechte»

Set editieren

Register «Set»

Register «Werk» (folgt)

Register «Projekt» (folgt)

Register «Projektschaufenster Website ZHdK» (folgt)


Funktionen erklärt

Spezial-Funktionen

Anwendungsbeispiele

Sehenswerte Inhalte

model

Struktur & Organisation

Das Medienarchiv der Künste ist sehr einfach strukturiert. Die zentrale Einheit sind Medieneinträge (Bilder, Videos, Audiodateien oder Dokumente), die in so genannte Sets zu grösseren Mediengruppen organisiert werden können.

Medieneinträge

Bilder, Videos, Audiodateien und Dokumente werden im Medienarchiv der Künste als Medieneintrag bezeichnet. Medieneinträge verfügen über einen Besitzer, was in der Regel die Nutzerin oder Nutzer ist, welche das Medium importiert hat. Um welchen spezifischen Medientyp es sich bei einem Medieneintrag handelt, wird auf Übersichtsseiten visuell angedeutet.

Medieneinträge können zur besseren Auffindbarkeit mit einer Vielzahl von Metadaten angereichert werden. Durch individuelle Einstellung der Zugriffsberechtigungen können Medieneinträge für ausgewählte Nutzer, Arbeitsgruppen oder die Öffentlichkeit individuell zugänglich und editierbar gemacht werden.

Weitere Informationen zum Medieneintrag

Sets

Mit Hilfe eines „Set“ lassen sich mehrere Medieneinträge miteinander gruppieren. Medien können gleichzeitig verschiedenen Sets hinzugefügt werden. Sets werden auf Übersichtsseiten als Bildstapel dargestellt.

Die Sets selbst lassen sich wiederum anderen Sets hinzufügen (Verschachtelung von Sets). Ein oft angewendeter Fall ist, dass man ein Hauptset zu einem Thema anlegt und darin weitere Sets zur weiteren Strukturierung und Organisation von Medien verwendet.

Weitere Informationen zum Set

Metadaten

Metadaten sind ein zentrales Werkzeug zur Strukturierung und Organisation von Inhalten im Medienarchiv der Künste. Sie ermöglichen die gute Auffindbarkeit und thematische Verknüpfung von Medieneinträgen und Sets im Medienarchiv der Künste. Das Spektrum reicht dabei von vorgegebenen bis zu sehr individuellen, frei durch den Nutzer definierten Metadaten (Schlagworte, eigene Metadatenkontexte).

Weitere Informationen zu Metadaten

Nutzer/innen

Es wird zwischen angemeldeten und nicht angemeldeten Nutzern unterschieden. Angemeldete Nutzer (das sind in der Regel Personen mit einem gültigen ZHdK-Account) haben die Möglichkeit, eigene Medien zu importieren. Nicht angemeldete Nutzer können das Medienarchiv ebenfalls frei erkunden. Es werden ihnen aber lediglich diejenigen Inhalte angezeigt, die auch für die Öffentlichkeit freigeschalten wurden. Eine freie Registrierung für externe Nutzer ist vorerst nicht vorgesehen.

Arbeitsgruppen

Medieneinträge und Sets lassen sich auch nur für ganz bestimmte Nutzergruppen freischalten. Hierfür kann man auf bestehende ZHdK-Einheiten zurückgreifen oder auch spezifisch eigenen Arbeitsgruppen anlegen. Jeder Nutzer kann eigene Arbeitsgruppen anlegen und ausgewählte Nutzer des Medienarchivs hinzufügen. Es kann auch individuell eingestellt werden, über welche Rechte die jeweiligen Arbeitsgruppen verfügen.

Weitere Informationen zum kollaborativen Arbeiten in Arbeitsgruppen

model.txt · Zuletzt geändert: 09.05.2014 23:15 von schumacher